Skip to content

Anzeige

Bau-Innung Remscheid Innung für elektrotechnische Handwerke Remscheid Fachinnung für Metall- und Graviertechnik Innung für Sanitär- und Heizungstechnik Remscheid
Dachdecker-Innung Remscheid Friseur-Innung Remscheid Maler- und Lackierer-Innung Remscheid Kraftfahrzeughandwerk Remscheid

Immer wieder gerne ins Werkzeugmuseum

Dienstag, 24. April, 19 Uhr
Arbeit und Gesundheit im Laufe der Jahrhunderte
Wo gehobelt wird, fallen Späne! Diese Volksweisheit weist darauf hin, dass handwerkliche Arbeit auch immer ein Risiko birgt. Man kann sich mit einem Messer, mit einer Säge oder Hammer verletzen. Doch was verändert sich, wenn Maschinen genutzt werden oder industriell produziert wird? Hat sich die Gefahr für den Handwerker oder Arbeiter im Laufe der Jahrhunderte verändert? Wovon hängt das Gefährdungspotential ab. Gab es besonders gefährliche Zeiten für die Arbeitnehmer? Dieses sind Themen und Fragen zu denen keiner besser und kompetenter Stellung beziehen kann als der Leiter des städtischen Gesundheitsamtes, Dr. Frank Neveling. Am 24. April ab 19 Uhr wird er auf die Besonderheiten der verschiedenen Jahrhunderte und der unterschiedlichen Tätigkeiten eingehen. Welche Risiken gab und gibt es und wie versucht der Mensch, diese so gering wie möglich zu halten? Welche Schutzmaßnahmen wurden entwickelt und haben diese funktioniert? Sie können sicher sein, der Vortrag zeichnet sich durch einen hohen fachlichen Tiefgang gepaart mit einem niveauvollen Unterhaltungswert aus.
Neben den eher theoretischen Erläuterungen der Probleme werden wir dies durch praktische Betrachtungen bei einem Rundgang durch das Deutsche Werkzeugmuseum abrunden. Hier werden wir zusammen mit dem Museumsleiter, Dr. Andreas Wallbrecht, verschiedene Stationen ansteuern und beispielsweis die Probleme einer Transmission oder die Risiken einer Dampfmaschine herausstellen. Genauso werden wie ganz einfache aber effektive Schutzmaßnahmen sowie die Wissenschaft der Werkzeugoptimierung kennenlernen.

verlängert bis 10. Juni
Den Bergischen ins Gesicht geschaut - Part 2.
Persönlichkeiten der bergischen Industirie fotografiert von Zbigniew Pluszynski. Die aktuelle Sonderausstellung wird aufgrund der ausgesprochen positiven Resonanz und vieler interessanter Führungen  bis zum 10. Juni 2018 verlängert. Auch wird noch ein Buch zu den beiden Ausstellungen erscheinen mit allen Portraits und den jeweiligen Firmenbeschreibungen. Ein schöner Überblick über wichtige bergische Firmen, die mit dem Thema Werkzeug zu tun haben.

Nachfolgend die Jahresübersicht:

2.05.2018, 14:30 - 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht
Seniorentreff mit Tiefgang im DWM

Freitag, 4. Mai, um 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)
Karl Marx und das „Opium des Volkes“
Die Frage, was uns der Trierer Philosophen und politische Theoretiker Karl Marx heute noch zu sagen hätte, hat eine nicht ganz alltägliche Veranstaltergemeinschaft – das Katholische Bildungswerk Wuppertal / Solingen / Remscheid, die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Remscheid, „Die Linke“, Kreisverband Remscheid, und der SPD-Unterbezirk Remscheid – dazu motiviert, für den Vorabend des 200. Geburtstages von Karl Marx, zu einem Vortragsabend mit anschließendem Empfang ins Deutsche Werkzeugmuseum, Cleffstraße 2 – 6, einzuladen. Über „Karl Marx und das Opium de Volkes“ referiert an diesem Abend der Theologe und Buchautor Dr. Arnd Küppers. Er ist stellvertretender. Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach und hat 2008 als Co-Autor am Buch „Das Kapital“ von Reinhard Marx (heute: Erzbischof von München und Freising) mitgeschrieben. Um Anmeldung zum Vortrag wird gebeten unter Terl. RS 4600622 oder E-Mail UB.Remscheid.NRW@spd.de">UB.Remscheid.NRW@spd.de.

Samstag, 5. Mai, 10 - 13 Uhr
Schnitzen und mehr
Das Deutsche Werkzeugmuseum bietet einen Workshop rund um das Thema „Schnitzen“ an. Geleitet wird der Kurs von Markus Heip. Themen wie die richtige Holz- und Werkzeugauswahl, historische Schnitzereien, die verschiedenen Schnitttechniken runden das Programm ab. Natürlich kommt die handwerkliche Tätigkeit an diesem Vormittag nicht zu kurz. Nutzen sie beispielweise die Kerbschnitttechnik um ihr eigenes Namensschild herzustellen. Im Anschluss kann mit etwas Übung an einem Holzkopf geschnitzt werden. Ein Aufbaukurs ist bereits geplant. Die Gebühren liegen bei 3,50 € pro Teilnehmer zzgl. Fünf Euro Materialkosten. Die Teilnehmer sollten mindestens zehn Jahre alt sein.

13.05.2018, 10 - 18 Uhr
Internationaler Museumstag
Altes Handwerk, moderne Techniken, Vorführungen und selber ausprobieren, leckeres Essen und viele andere Attraktionen

13.05.2018, 14 - 17 Uhr
Contor-Café
Lecker Kuchen und frischen Kaffee in der guten Stube des Deutschen Werkzeugmuseum mit der Arbeit Remscheid

24.05.2018, 11 - 13 Uhr
Fahrradreifen flicken
Workshop mit Torsten Kosela vom Fahrradgeschäft Hasten

27.05.2018, 11 Uhr
"Veränderungen werfen ihre Schatten voraus", Themenführung
Tabea Tischer

28.05.2018, 19 Uhr
Die Werkzeughändler Hilger, Cleff und Ihre Mitbewerber
Ein Spaziergang zu Geschichtsstationen mit Weinverkostung
Klaus R. Schmidt, Dr. Andreas Wallbrecht

6.06.2018, 14:30 - 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht
Seniorentreff mit Tiefgang im DWM
8.06.2018, 19 Uhr
World of Tools – Welt der Werkzeuge
Unternehmer der Werkzeugindustrie berichten aus ihrem Leben und ihren Firmen im Rahmen der Ausstellung
„Den Bergischen ins Gesicht geschaut“
Förderkreis DWM und Deutsches Werkzeugmuseum

10.06.2018, 11 Uhr
"Sonderausstellungen haben auch ihren Reiz", Themenführung
Dr. Andreas Wallbrecht

10.06.2018, 14 - 17 Uhr
Contor-Café
Lecker Kuchen und frischen Kaffee in der guten Stube des Deutschen Werkzeugmuseum mit der Arbeit Remscheid

13.06.2018, 17 Uhr
"Arbeit und Freizeit", Themenführung
Markus Heip

14.06.18, 19 Uhr
Wein als Heilmittel
Vortrag, Verkostung und die Konsequenzen
Dr. Frank Neveling, Dr. Andreas Wallbrecht

17.06.2018, 10.30 - 17 Uhr
Steampunk im DWM
Der etwas andere Fotoworkshop
Thomas E. Wunsch

29.6. - 04.11.2018
Werkzeuge ganz fein und elegant
Historische Musterbücher und Kataloge

4.07.2018, 14:30 - 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht
Seniorentreff mit Tiefgang im DWM

5.07.2018, 19 Uhr
Ensemble Vierklang - Song hopping
A Cappella-Gesang vom Feinsten - von Hawaii bis Frankreich,  von der Renaissance bis zum Popsong

7.07.2018, 9 - 17 Uhr
Notizbücher in tollen Bindungen
S
elbstgestalteter Einband - Tipps und Tricks
Hans Jungheim

8.07.2018, 14 - 17 Uhr
Contor-Café
Lecker Kuchen und frischen Kaffee in der guten Stube des Deutschen Werkzeugmuseum mit der Arbeit Remscheid

21.08.2018, 11 - 13 Uhr
Fahrradreifen flicken
Workshop mit Torsten Kosela vom Fahrradgeschäft Hasten

5.09.2018, 14:30 - 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht
Seniorentreff mit Tiefgang im DWM

7.09.2018, 19 Uhr
Musicalnight mit Pia-Sophie Remmel
Die schönsten Musicalhits von „Elisabeth“ bis „The greatest showman“

9.09.2018, 10 - 17 Uhr
Tag des offenen Denkmals
Einblicke in das Haus Cleff - je nach Baufortschritt

9.09.2018, 14 - 17 Uhr
Contor-Café
Lecker Kuchen und frischen Kaffee in der guten Stube des Deutschen Werkzeugmuseum mit der Arbeit Remscheid

12.09.2018, 11 - 13 Uhr
Reparaturen-Café
In Kooperation mit dem diakonischen Werk des Kirchenkreises Lennep und den ehrenamtlichen Helfern des Reparaturen-Café

13.09.2018, 19 Uhr
Feine Musterbücher und Kataloge
Geschichte, Herstellung, Notwendigkeit und die Geschichte der Firma Heinrich Böker
Klaus R. Schmidt, Gösta Mennenöh

20.09.2018, 19 Uhr
Sigmund Freud, die Dampfmaschine und das Glück
Vortrag mit praktischen Beispielen
Christian Ot

26.09.2018, 19 Uhr
Wir drucken die Zukunft
Schicht auf Schicht - 3-D-Druck eine moderne aufbauende Technik
Arnd Meller

28.09.2018, 18 Uhr
Belgische Biere
Weltkulturerbe, Trapisten-, Frucht- und Sauerbiere
Andreas Arens

30.09.2018, 11 Uhr
"Arbeit und Freizeit", Themenführung
Markus Heip

3.10.2018, 10 - 17 Uhr
Türöffner Tag mit der Maus
Die Museumsmäuse erobern das Museum

4.10.2018, 17 Uhr
"Sonderausstellungen haben auch ihren Reiz", Themenführung
Dr. Andreas Wallbrecht

9.10.18, 19 Uhr
Was kostet die Welt?
Mit den Mannesmännern im Wilden Westen, in Sibirien, in Nordafrika und am oberen Amazonas.
Prof. Dr. Horst A. Wessel

12.10.18, 19 Uhr
Leckeres Obst in flüssiger Form
Obstbrandverkostung
Michael Schwerdtfeger, Dr. Andreas Wallbrecht

14.10.2018, 14 - 17 Uhr
Contor-Café
Lecker Kuchen und frischen Kaffee in der guten Stube des Deutschen Werkzeugmuseum mit der Arbeit Remscheid

17./18.10.,10 - 13 Uhr
Ferienworkshop
Auf in die Werkstatt des DWM
Markus Heip + Horst Kaiser

23.10.2018, 11 - 13 Uhr
Fahrradreifen flicken
Workshop mit Torsten Kosela vom Fahrradgeschäft Hasten

26.10.2018, 17 Uhr
Museum im Dunkeln
Mit dem Nachtwächter Balduin Keks auf Kontrollgang
Markus Heip

27.10.2018, 19 - 24 Uhr
Nacht der Kultur
Das Museum in einem ganz anderem Licht - lassen Sie sich überraschen

7.11.2018, 14:30 - 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht
Seniorentreff mit Tiefgang im DWM

8.11.2018, 17 Uhr
"Veränderungen werfen ihre Schatten voraus", Themenführung
Tabea Tischer

9.11.2018, 19 Uhr
Whisky-Verkostung
Geschichte, Entstehung und Geschmack des Whiskys
Oliver Schmidt

16.11.2018 bis voraussichtlich März 2019
An's Licht geholt ...
Fotografisch-künstlerische Blicke auf verborgene Schätze des Museums

1.12.2018 11-13
Ganz schön heiß
Gießen von klassischen Zinnfiguren
Markus Heip, Horst Kaiser

5.12.2018, 14:30 - 16 Uhr
Altes Eisen rostet nicht
Seniorentreff mit Tiefgang im DWM
5.12.2018, 19 Uhr
Haus Cleff
Ein Gang durch die Baugeschichte
Dr. Andreas Wallbrecht

9.12.2018, 16 Uhr
Es ist ein Ros entsprungen
Advents- und Weihnachtslieder zum Genießen, Anhören und Mitsingen vom Sängerbund Gräfrath 1846 e.V.

9.12.20108, 14 - 17 Uhr
Contor-Café
Lecker Kuchen und frischen Kaffee in der guten Stube des Deutschen Werkzeugmuseum mit der Arbeit Remscheid


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Beatrice Schlieper am :

Übrigens,das Historische Zentrum besteht aus Werkzeug Museum, Archiv und Haus Cleff. Wo bleibt Letzteres auf dem dem Flyer? Wie kann man Werbung für ein Museum machen, wenn es nicht mal eine Erwähnung auf dem Programm findet. Selbst wenn die Möglichkeiten im Haus Cleff eingeschränkt, bis unmöglich sind Veranstaltungen zu machen,sollte es doch Beachtung finden, sonst wird es in den nächsten Jahren der "Nichtbespielbarkeit"in einen Dornröschenschlaf verfallen, den wir doch nicht wirklich wollen. ,

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen

Die einzelnen Beiträge im "Waterbölles" geben allein die Meinung des Autors / der Autorin wieder. Enthalten eingeschickte Texte verleumderische, diskriminierende oder rassistische Äußerungen oder Werbung oder verstoßen sie gegen das Urheberrecht oder gegen andere rechtliche Bestimmungen oder sind sie nicht namentlich gekennzeichnet nebst E-Mail-Adresse, werden sie nicht veröffentlicht. Das gilt auch für substanzlose Bemerkungen ("Find ich gut/schlecht/blöd...etc."). Aus den oben genannten juristischen Gründen sowie bei längeren Texten sind auch Kürzungen nicht ausgeschlossen.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!